Die Deutsch-Tansanische Partnerschaft e.V. organisiert Freiwilligendienste aus und in Tansania und führt Projekte im Bereich Umweltschutz, Bildung und Begegnung durch. Mehr erfahren >


301 Moved Permanently

Moved Permanently

The document has moved here.


Apache Server at umeme-magazin.de Port 80

weltwärts mit der DTP. Jetzt informieren.

Beim DehnenMein Gastbruder Daniel ist ein großer Fan vom Kampfsport. Er geht zum Box Training, geht ab und zu ins Fitnessstudio und schaut fast täglich mit großer Begeisterung die Actionfilme unserer Videothek. Noch bis Ende letzten Jahres trainierte er fünf mal die Woche Karate. Zu Beginn meines Jahres hier in Tansania, fragte er mich ob ich nicht auch mit zum Training kommen möchte. Nach dem ich einige Male abgelehnt hatte, versprach ich das nächste Mal mitzukommen.

Der KlassenraumSeit Beginn unsere Zeit auf Sansibar gestalten ich und meine Mitfreiwillige zweimal die Woche Unterrichtseinheiten, welche es den locals ermöglichen soll Berührungspunkte mit der deutschen Kultur aber besonders der Sprache zu haben. Alle unsere Schüler (leider nur Männer) zwischen 18 und 52 Jahren arbeiten im Tourismusbereich, in den Hotels, als Taxifahrer oder Tourguids. Den Italienern allen voran sind auch die deutschen Urlauber sehr stark vertreten, weshalb das Interesse an unsere Germanclass sehr groß ist. Mittlerweile haben wir 25 Schüler, eingeteilt in drei Niveaustufen: Beginner, Intermediate und Advanced.

Hinweis für Touristen Ich arbeite nun schon seit über einem halben Jahr in Nungwi, das ganz im Norden von Sansibar gelegen ist. Neben wunderschönen weißen Stränden, vielen Palmen und Hotels, gibt es hier auch noch so einige Touristen, die das idyllische Dorfleben für mich als integrierte Freiwillige oft sehr sauer machen.

Der Friedhof in NjombeAnders als meine Mitfreiwilligen habe ich in meiner Zeit hier in Tansania noch keine Hochzeiten oder Geburtstage oder ähnlich fröhliche Familienfeste miterleben können, jedoch gab es ein anderes prägendes Erlebnis.
An einem Morgen war irgendwie alles anders. Ich bin von lautem Gewusel und vielen Stimmen aufgewacht. Meine Gastmama kam ich mein Zimmer, sie wirkte ganz gestresst und meinte nur: „Jana, du musst hier in deinem Zimmer frühstücken. Tumepata Msiba.“

Unterkategorien