Tanzania Renewable Energy Day 2012
Tanzania Renewable Energy Day 2012

Tanzania Renewable Energy Day 2012
TAREA ist die Abkürzung für Tanzania Renewable Energy Association und ist der Dachverband für erneuerbare Energien in Tansania und wurde 2001 gegründet. Seine Aufgabe ist es, tansanische und internationale Akteure, die auf diesem Gebiet tätig sind, zu vernetzen und eine gute Grundlage für die Verbreitung erneuerbarer Energietechniken in Tansania zu schaffen. Dabei sollen sowohl Firmen und Privatpersonen aus den unterschiedlichsten Bereichen als auch andere NGOs oder aber Regierungsvertreter miteinander verbunden werden. TAREA gewinnt besonders in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung und Größe, die Zahl an aktiven Mitgliedern steigt stetig. Interessant an dieser zentralen Anlaufstelle ist die vielseitige Ausrichtung; es werden zum einen technische Bereiche wie Anwendung, Forschung und Lehre in die Arbeit von TAREA mit einbezogen. Außerdem spielen politische Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Kontakt zu internationalen Organisationen eine zentrale Rolle. Folgende Projekte werden in den kommenden Jahres mit Freiwilligen durchgeführt.

 

Villageboom Solarlampen
In Kooperation mit der deutschen Firma Villageboom, der tansanischen Mikrofinanzierungsgruppe VICOBA, der ELCT (Evangelical Lutheran Church Tanzania) und dem Jane-Goodall-Institut Tanzania wurden Solarlampen in den Doerfern in und um Bungu, 120km südlich von Dar es Salaam verteilt. Anfangs wurden 30 Solarlampen mit Projektgeld vorfinanziert. Diese Lampen werden in Raten abbezahlt. Das Einsammeln der Raten übernimmt VICOBA. Die eingesammelten Raten finanzieren neue Solarlampen für weitere Tansanier.
Ein lokaler Techniker (fundi) übernimmt Installation und anfallende Wartungsarbeiten. Die Aufgabe des FW besteht darin, die Kommunikation zwischen VICOBA in Bungu, dem Jane-Goodall-Institute in Dar es Salaam und Villageboom in Deutschland zu koordinieren wie beispielsweise neue Lampen- oder Ersatzteillieferungen. Dazu soll auch der Zahlungsverkehr zwischen VICOBA und dem JGI beobachtet werden.

Renewable Energy School Program
An einer VETA (Vocational Educational Training Authority) einer Art Berufsschule in Dar es Salaam werden die Schueler in einem füftägigen Workshop über die verschiedenen Technologien zur Stromerzeugung mit Hilfe von Erneuerbaren Energien aufgeklät. Dazu werden die Zusammenhänge zwischen der Nutzung von fossilien Energieträgern und dem Klimawandel behandelt.

Zur Website von TAREA

TAREA bei Facebook

 

Aufnahmeorganisation TAREA...

  • TAREA Team
    TAREA Team

    TAREA Team
    ist Partnerorganisation der DTP seit 2004.
  • nimmt einen Freiwilligen auf

Aufgabenbereiche der Freiwilligen

Die konkreten Aufgaben ergeben sich i.d.R. vor Ort und hängen stark von dem aktuellen Bedürfnissen der Organisation und den Kenntnissen, Ideen und der Motivation der Freiwilligen ab.

  • Herstellen des Mitgliedermagazins SunENERGY, allg. Informationsblätter und Kalender
  • Mithilfe bei der Vorbereitung von Messen, Workshops, Trainings und anderer Events (Beispielsweise den Renewable Energy Day)
  • Politische Arbeit, Repräsentation von TAREA bei Veranstaltungen
  • Mitorganisation von Schul- und Dorfpräsentationen zu erneuerbaren Energien
  • Mitgliederbetreuung, Vernetzungsarbeit
  • Kleine Forschungsarbeiten, Umfragen und Recherchen
  • Beiträge zum weltwärts-Newsletter sammeln, redigieren und weiterleiten
  • Unterstützung des Tagesgeschäftes im Büro
  • Verfassen von Berichten auf Englisch und Deutsch

Gefragte Kenntnisse der Freiwilligen

Freiwilliger beim RE Day, 2012
Freiwilliger beim RE Day, 2012

Freiwilliger beim RE Day, 2012
Die Organisationen bewerben sich jährlich neu um Freiwillige und können dabei spezielle Kenntnisse angeben, die für die Projekte des Folgejahres hilfreich wären. Diese Kenntnisse sind ausdrücklich keine Voraussetzungen! Entscheidend sind die Motivation, Mut sich einzubringen und selbstständig zu arbeiten und die Bereitschaft Swahili zu lernen.

  • Umgang mit Office-Software
  • Kenntnisse in Joomla und Linux
  • Organisieren und Kommunizieren
  • Keine Scheu vorm Großstadtleben

Unterkunft und Verpflegung

Der Freiwillige wohnt in einer Gastfamilie mit eigenem Zimmer. Die Gegend ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln an den Rest der Stadt angebunden und der Weg zum Büro ist kurz und absolut sicher.

Weitere Bilder

Hafen
Hafen

Hafen
Stadt
Stadt

Stadt
   
TAREA Office
TAREA Office

TAREA Office

Links

Facebook Seite